Modul E: Akteure im Schiffbau

„Wie entsteht ein Schiff?“, ist die Ausgangsfrage dieses Moduls, die jedoch aus der Perspektive von Menschen hinter den Produktionsprozessen beantwortet wird. In der zentralen „Schiffbaustrecke“ kann der Besucher selbst zum Akteur werden und den Bau eines Schiffes gestalten und begleiten. Umrahmt wird die „Schiffbaustrecke“ von einer Kontextualisierung zur Geschichte der Arbeit im Schiffbau. Welche Berufsgruppen waren und sind an der Produktion beteiligt und wie arbeiten sie zusammen? Wie wirkte sich der Strukturwandel infolge von Industrialisierung und De-Industrialisierung sowie Migration und Globalisierung auf Berufsbilder, Hierarchien und Arbeitsbedingungen auf der Werft aus?

 

How are ships made? That is the key question of this exhibition module which will be addressed from the perspectives of different stakeholders involved in the production processes of shipbuilding. The highlight is a “shipbuilding line” where visitors can become actors by designing and constructing a ship on their own. Furthermore, the visitor will learn about the history of labour in shipbuilding. The following questions will be addressed: Who were and are the major stakeholders in the construction of a ship and how do they work together? How has the structural change in the shipbuilding industry as a result of (de-) industrialisation as well as globalisation and migration influenced work conditions and hierarchies on shipyards?