APEX

Das Bangert-Objekt der Woche:

Von Jens Ruppenthal

Was wie eine Mischung aus Mondlandefähre und Yellow Submarine aussieht, ist im Grunde genau das: ein Forschungsgerät zur Entnahme von Bodenproben in der Tiefsee. Die große gelbe Kugel wurde in den 1980er-Jahren von Bundesforschungsministerium und Preussag Meerestechnik entwickelt, um die Suche nach mineralischen Rohstoffvorkommen voranzubringen. Das APEX, kurz für: Aktiv Positionierbares Explorationsgerät, war über ein Kabel mit dem Forschungsschiff verbunden und konnte in Meerestiefen bis 6.000 m operieren. Forscher erprobten es jedoch nur in der Nordsee, ein geplanter Test im Pazifik kam nicht mehr zustande. In der neuen Ausstellung des DSM bildet das APEX einen Ausgangspunkt für Fragen nach historischen Ideen, Mitteln und Problemen bei verschiedenen Formen der Ausbeutung der Meere.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.